Deutsch | English | Español

Attacken auf deutsche Industrie verursachen 43 Milliarden Euro Schaden

17. September 2018 | Von Caroline Neuber, Virtual Forge GmbH

Attacken auf deutsche Industrie verursachen 43 Milliarden Euro Schaden

Das ist die Headline der am 13. September 2018 veröffentlichten Presseinformation des Bundesamtes für Verfassungsschutz. Wir haben die Kernaussagen der Meldung für Sie zusammengefasst. Den vollständigen Artikel finden Sie hier.

43 Milliarden Euro Schaden in den vergangenen zwei Jahren. Das ist eine dramatische Zahl, die hoffentlich viele Unternehmer, die bisher noch nicht in Cyber-Sicherheit investieren, zum Nachdenken anregt. 7 von 10 Industrieunternehmen wurden nach Aussage des Verfassungsschutzes Opfer von Sabotage, Datendiebstahl oder Spionage. Jedes fünfte Unternehmen kann den Angriff zwar nicht nachweisen, vermutete aber ebenfalls attackiert worden zu sein. Diese Ergebnisse entstammen einer Studie des Digitalverbands Bitkom, der 503 Geschäftsführer und Sicherheitsverantwortliche repräsentativ befragte.

Zitat des Bitkom-Präsidenten Achim Berg.

 „Mit ihren Weltmarktführern ist die deutsche Industrie besonders interessant für Kriminelle“.
„Wer nicht in IT-Sicherheit investiert, handelt fahrlässig und gefährdet sein Unternehmen.“

Digitale Angriffe haben bei fast der Hälfte der Unternehmen einen Schaden verursacht. Wenn man sich die 43 Milliarden vor Augen führt, kann man das Ausmaß des Schadens für die betroffenen Unternehmen erahnen. Besonders interessant für die Angreifer sind sensible Unternehmensdaten. Hierzu zählen abgefangene Emails, Kunden- und Finanzdaten als auch Ergebnisse aus Forschung und Entwicklung. Ein Datendiebstahl in diesem Bereich trifft ein Unternehmen direkt ins Rückenmark. Und wenn so ein Angriff nicht schon schlimm genug wäre, stammen die Täter meist aus den eigenen Reihen. Bei 63 Prozent der Unternehmen werden die Angriffe durch Mitarbeiter oder bereits aus dem Unternehmen ausgetretene Mitarbeitern begangen.

Thomas Haldenberg, Vizepräsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz

„Illegaler Wissens- und Technologietransfer, Social Engineering und auch Wirtschaftssabotage sind keine seltenen Einzelfälle, sondern ein Massenphänomen“.

Da deutsche Weltmarktführer häufig nicht irgendwelche IT-Systeme verwenden, sondern in der Regel mit SAP-Programmen arbeiten, ist diese Studie auch ein Weckruf für die SAP-Sicherheit. Fangen Sie noch heute an, in SAP-Sicherheit zu investieren, um Ihren Schaden durch kriminelle Angriffe möglichst gering zu halten.

Understand Your Risk!

 

Topics: UnderstandYourRisk



@Virtual_Forge auf Social Media:

social_twitter_active.png social_xing_active.png social_linkedin_active.png social_google_active.png