Deutsch | English | Español

Life @ Virtual Forge

8. Mai 2018 | Von Virtual Forge GmbH

 

Life@VF.png

Das Leben bei Virtual Forge ist vielseitig – von der IT- über den Support bis hin zur Marketing-Abteilung sind unsere Aufgaben breit gefächert. Wir möchten Ihnen dazu gerne einen besseren Einblick geben: Wie sieht zum Beispiel der Arbeitstag eines Support-Mitarbeiters aus?

Welche Eigenschaften muss man für ein duales Studium in der IT mitbringen oder was verbindet unsere Sales-Mitarbeiter mit unserem Unternehmen? 

Wir haben unsere Kolleginnen und Kollegen gefragt und stellen Ihnen nun regelmäßig eine Mitarbeiterin/ einen Mitarbeiter in unserer neuen Blog-Serie „Life @ Virtual Forge“ vor.

 

PhilipWas ist dein Lebensmotto? 

If it’s stupid but it works, it ain't stupid!

Wer bist du und was machst du bei Virtual Forge?

 Ich bin Philip, 23 Jahre alt und kürzlich vom Praktikanten zum Werkstudenten ‚befördert‘ worden.

Was ist das Coolste an deinem Job?

Die Einblicke in die Welt der IT und zu erfahren, was tatsächlich hinter den Kulissen alles abläuft. Zudem ist das Firmen-Klima das angenehmste, das ich bisher erleben durfte. Nicht zu vergessen sind die abwechslungsreichen Nahrungsquellen in direkter Nähe!

Was ist die größte Herausforderung in deinem Job?

In der Firma ist es eine Herausforderung mich an Gleitzeit und Homeoffice zu gewöhnen, weil ich das aus bisherigen Berufserfahrungen noch ganz anders kennengelernt habe. Ich habe neun Jahre lang in der Eventgastronomie gearbeitet. Da musste ich nicht nur zwingend anwesend, sondern auch unbedingt pünktlich sein. Bei Virtual Forge habe ich die Möglichkeit flexibel zu arbeiten und mir die Arbeit auch selbstständig einzuteilen.

In meinem Studium würde ich Mathematik und alles was ihr ähnlich ist, als größte Herausforderung sehen.

Worum geht’s in deinem Job?

Ich studiere Informatik an der Hochschule Mannheim, an der mir das Programmieren, die technische Seite des ganzen und etwas Wirtschaft nahe gelegt wird. Bei Virtual Forge bin ich als „First Level Support“ für die kleineren technischen Fragen, Aufgaben und Onboardings neuer Mitarbeiter/innen zuständig.

Wie bist du zu deinem Job gekommen?

Witzigerweise habe ich meine Cousine, die im Backoffice bei Virtual Forge arbeitet, beim Einkaufen nach Jahren wieder getroffen und da meine Neuorientierung in die Richtung ging, wie sie Virtual Forge bedient, war die Bewerbung so gut wie verfasst. Nach einem entspannten Berwerbungsgespräch durfte ich ein dreimonatiges Praktikum absolvieren und habe in dieser Zeit auch andere Bewerbungen abgegeben. Mit Virtual Forge als Referenz gab es schließlich drei Zusagen, aus denen ich aussuchen durfte.

Welche Eigenschaften sollte man für deinen Job haben?

Logisches und technisches Verständnis, die Freude an der Lösungsfindung, etwas Humor und eine Menge Geduld.

Was war dein bisheriges Highlight bei Virtual Forge?

Abgesehen von der Implementierung diverser Software auf internen Servern, würde ich sagen, dass sich die Nachmittage an den Freitagen zu individuellen Highlights entwickeln. Das Sommerfest war schön mitzuerleben, obwohl ich da kaum jemanden kannte und deshalb eher zurückhaltend an die Sache heran gegangen bin. Allerdings hatte sich das beim Grillfest drei Monate später komplett geändert.

Wofür steht Virtual Forge für dich?

Wer hätte es geahnt – IT Security und Compliance.

Was war bisher dein schlimmster Job?

Da fange ich gar nicht erst an, sonst würde das hier ein 20-seitiger Aufsatz werden, den keiner lesen will. Jedoch war das kein Erlebnis bei Virtual Forge.

Welche 3 Ratschläge würdest du rückblickend deinem 14-jährigen Ich geben?

Mach Dich hinsichtlich Deiner Zukunft nicht verrückt, niemand weiß in dem Alter schon, wo es hingehen soll. So bescheuert es auch klingt: Deine Eltern haben Recht, wenn sie sagen, dass Du etwas für die Schule tun und die Zeit genießen sollst. Zu guter Letzt, lass Dir nicht zu viel von anderen einreden und mach das, wonach Dir steht.  Es gibt ohnehin schon genug Vorgaben im Leben.

Vielen Dank, Philip!

 

Lesen Sie hier die anderen Einträge unserer Blog-Serie "Life @ Virtual Forge":

Leonard Ertel, dualer Student
Simon Skalik, Inside Sales
Constantin Hocke, internationaler Vertrieb
Hella Speidel, Aushilfe
Christian Fein, Security Consultant
Fridolin Hanf, Head of Support
Pouwedeou Tcha-tokey, Support Team
Mariana Lasprilla, Quality Assurance



@Virtual_Forge auf Social Media:

social_twitter_active.png social_xing_active.png social_linkedin_active.png social_google_active.png